Weitere Informationen erhalten zu Weiterbildungen finden Sie im internen Bereich.

Berufspädagogische Weiterbildung zur Praxisanleitung

 

"Wir behalten von unseren Studien am Ende doch nur das, was wir praktisch anwenden."

(nach Johann Wolfgang von Goethe)

Ein fester Bestandteil des Bildungsangebots der Verbundkrankenpflegeschule ist die berufspädagogische Weiterbildung zur Praxisanleitung. PraxisanleiterInnen sind für den praktischen Teil der Ausbildung der Gesundheits- und KrankenpflegerInnen beziehungsweise AltenpflegerInnen verantwortlich. Sie unterstützen das Lernen der Auszubildenden im Arbeitsalltag durch geplante Anleitungssituationen und Beratung, aber auch in Form von Begleitung informeller Lernaktivitäten.

Um den neuesten Anforderungen dieser anspruchsvollen Tätigkeit zu entsprechen, wurde das Konzept der Weiterbildung überarbeitet und dem aktuellen Stand der Berufspädagogik angepasst. Unter anderem wurde der Praxisanteil erhöht um durch praktische Umsetzung der Lerninhalte und deren Reflexion berufspädagogische Kompetenz zu erwerben.

Die Weiterbildung ist auf das Studium der angewandten Pflegewissenschaft bei der FOM anrechenbar.

Ziel der Weiterbildung

Qualifizierung von Pflegefachkräften zur

  • professionellen Anleitung und Beratung von Auszubildenden
  • Einarbeitung neuer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Planung und Durchführung von Schulungen

 

Pädagogische Ausrichtung

Die praktische Umsetzung und deren Reflexion sind für die Entwicklung beruflicher Handlungskompetenz entscheidend. Daher sind der theoretische und der praktische Teil der Weiterbildung durch Praxisaufträge und Anleitungsphasen mit individueller Begleitung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer curricular eng miteinander verknüpft.

Die pädagogische Ausrichtung erfüllt aktuelle berufspädagogische Standards und orientiert sich an modernen didaktischen Erkenntnissen. Die Weiterbildung wurde unter Berücksichtigung der Vorgaben des Landes Nordrhein-Westfalen zu den Aufgaben der Praxisanleitung erarbeitet.

Themenbereiche der Weiterbildung

  • Reflexion der eigenen beruflichen Situation und der Rolle des Praxisanleiters
  • Analyse des Lernfeldes Praxis
  • Planung von Lernsituationen dem Anleitungsprozess entsprechend
  • Lehr- und Lernmethodik
  • Planung und Durchführung von Schulungen
  • Förderung und Bewertung der Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler
  • Rechtliche Grundlagen

Voraussetzungen für die Teilnahme

Abgeschlossene Ausbildung oder abgeschlossenes Studium in einem Pflegeberuf (einschließlich 2-jähriger Berufserfahrung)

Motivation und Freude an pädagogischer Tätigkeit im Pflegeberuf sowie die Bereitschaft zur Eigeninitiative

Geeignetes, internetfähiges Endgerät (z.B. PC oder Laptop), Internetzugang und grundlegende EDV-Kenntnisse (u.a. Mails empfangen und versenden, Internetrecherche)

Stundenzahl

Die Weiterbildung umfasst 336 Stunden, von diesen sind 128 Stunden dem Praxistransfer zuzurechnen.

Zeitlicher Ablauf

Die Weiterbildung beginnt März 2017 und endet im November 2017.

3 Blockwochen

  • 27. - 31. März 2017
  • 24. - 28. April 2017
  • 19. – 23. Juni 2017

Studientage

  • Mittwoch, 05.04.2017
  • Mittwoch, 12.04.2017
  • Dienstag, 18.04.2017
  • Mittwoch, 03.05.2017
  • Dienstag, 09.05.2017
  • Dienstag, 16.05.2017
  • Dienstag, 23.05.2017
  • Dienstag 30.05.2017
  • Mittwoch, 31.05.2017
  • Mittwoch, 07.06.2017
  • Dienstag, 13.06.2017
  • Dienstag, 27.06.2017
  • Mittwoch, 28.06.2017
  • Dienstag, 04.07.2017
  • Mittwoch, 05.07.2017
  • Dienstag, 01.08.2017
  • Mittwoch, 02.08.2017
  • Sommerpause
  • Dienstag, 10.10.2017
  • Mittwoch, 11.10.2017
  • Dienstag, 17.10.2017
  • Mittwoch, 18.10.2017
  • Dienstag, 24.10.2017
  • Mittwoch, 25.10.2017

2 Studientage (Termin frei wählbar)

Das abschließende Kolloquium und der feierliche Abschluss der Weiterbildung finden am 14. und 15. November 2017 statt.

Die Fehlzeiten dürfen 15 Prozent der Kursdauer nicht überschreiten.

Bewerbungsunterlagen

  • Bewerbungsschreiben
  • Aktueller Lebenslauf
  • Urkunde zur Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung
  • Einverständniserklärung des Arbeitgebers

Teilnahmegebühr

Die Kosten der Weiterbildung betragen 1400 Euro zuzüglich 50 Euro Prüfungsgebühren.

Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne telefonisch melden:

Schulleitung
Hans Dieter Kisling
Tel: 0291/2023000
Email: h.kisling@verbundkrankenpflegeschule.de

Kursleitung
Heidelore Lessig
Tel. 0291/2023002
Email: h.lessig@verbundkrankenpflegeschule.de